Heute erzähle ich dir 5 Tipps, wie du eine/deine Frau für dich gewinnst. Diese Tipps gelten übrigens auch, wenn du mit einer/deiner Frau, Sex haben willst.

Ich bin gerade in Los Angeles und hatte eine Begegnung der besonderen Art, die ich hier mit dir teile. Ich war in Downtown Santa Monica als mich ein junger, sehr gutaussehender Mann ansprach, der dort einen Verkaufsstand für hochmoderne Bügeleisen hatte. Ich war so gar nicht seine Zielgruppe, da ich schon seit Jahren nicht mehr bügle und nur Kleidung kaufe, die nicht gebügelt werden muss. Das habe ich ihm auch gesagt, was er fast nicht fassen konnte. Es hat ihn jedoch nicht abgehalten, weiter mit mir zu reden und zu flirten. Wie sich rausstellte, ist er einer der Inhaber von dieser Firma.

Lange Geschichte kurz, er gab mir zum Schluss seine Telefonnummer mit dem Auftrag (ja er war sehr bestimmt), dass ich ihn anrufen soll.

Das war ein total tolles Erlebnis und ich dachte mir, der hat ganz schön viel richtig gemacht was ich hier mit dir teile. Plus ich habe mich bei ihm gemeldet, er war also erfolgreich!

 

1. Sei höflich, zuvorkommend und wertschätzend

Du denkst vielleicht das ist doch normal, doch ganz ehrlich, das beherrschen nur wenige Männer.

Sei ein Gentleman!

Höflich, zuvorkommend und anerkennend. Das führt dazu, dass ich mich als Frau wohl fühle. Ich bin stehen geblieben und habe mit ihm geredet und geflirtet, anstatt die Flucht zu ergreifen, schnell weiter zu gehen und abzuwinken.  Und er hat seine Chance gut genutzt.

Stell dir vor sie ist eine Königin, wie würdest du sie behandeln?

Wie würdest du mit ihr reden?

 

2. Mach ihr echte Komplimente

Frauen lieben Komplimente! Sie müssen echt sein und von Herzen kommen.

Anstatt pauschal irgendwelche Phrasen daher zu reden, sei konkret, geh ins Detail und ganz wichtig, sei ehrlich. Wenn du krampfhaft darüber nachdenken musst, was du ihr für ein Kompliment machen könntest oder ob sie das mag oder nicht, bist du schon auf dem falschen Dampfer. Es muss spontan sein und von Herzen kommen.

 

3. Sei echt und du selbst ohne Spielchen zu spielen

Setze keine Maske auf so nach dem Motto „ich bin ein toller Hecht“ oder was du sonst noch für Rollen auf Lager hast. Sei natürlich und du selbst. Früher oder später kommt eh raus wie du wirklich bist.

Mach dein Herz auf, sei du!

Alles andere ist viel zu anstrengend. Für dich und für die Frau. Und glaube mir, sie kann das ganz genau spüren, auch wenn sie es vielleicht nicht in Worte fassen kann. Da ist dann dieses komische Gefühl das bleibt.

Für dich lohnt sich das auch nicht. Was hast du von einem kurzfristigen Erfolg, wenn hinterher die Blase platzt?

 

4. Lass ihr Raum – Freiraum

Was ich total unangenehm finde ist, wenn ein Mann mir in diesem Stadium zu nahe kommt. Man sagt auch auf die Pelle rückt. Ein gewisser, räumlicher Abstand muss sein. Ich kann keine Maße nennen, das ist sehr individuell. Wenn du aufmerksam bist, kannst du es wahrnehmen. Geht sie einen Schritt zurück, lass ihr den Raum und rücke nicht auf. Damit gibst du ihr die Chance, dir näher zu kommen.

Wenn ich mich wohl fühle, gehe ich automatisch einen Schritt auf ihn zu, nehme Kontakt auf und berühre flüchtig seinen Arm oder seine Schulter. Dafür brauche ich jedoch diesen Freiraum und auch den Respekt und die Wertschätzung. Ich muss mich nicht nur wohl, sondern auch sicher fühlen.  Das tue ich nur, wenn der Mann mir nicht auf die Pelle rückt (… mir fällt dazu gerade keine andere Bezeichnung ein zwinker) und mir diesen Freiraum lässt.

 

Das gilt auch für die Telefonnummer.

Er hat mir zum Abschluss seine Telefonnummer gegeben mit einem herzlichen und sehr bestimmenden „ruf mich an und lass uns treffen“. Es war klar und ernst gemeint. Das führte bei mir dazu, dass ich mich total wohl gefühlt habe. Ich wurde nicht bedrängt meine Telefonnummer raus zu geben, sondern er gab mir seine und ich kann entscheiden, ob ich mich melde oder nicht.

Er war damit erfolgreich weil ich die Freiheit hatte, zu bestimmen und er seine Sache sehr gut gemacht hat.

Ich weiß dass es dazu auch andere Theorien gibt wo empfohlen wird unbedingt die Telefonnummer von einer Frau zu ergattern. Mir ist es so viel lieber. Dann kann ich entscheiden, nachspüren und reagieren und muss keine Sorge haben, dass mich einer belästigt weil ich meine Nummer raus gegeben habe. Plus wenn ich mich melde, bin ich auch interessiert. Du kannst da also ruhig loslassen und vertrauen.

 

5. Sei nicht touchy – berühre mit Qualität

Hier fällt mir gerade kein anderer Begriff ein. Oft versuchen Männer eine Frau viel zu früh anzufassen und dann auch noch mit null Qualität. Jede Berührung braucht Qualität. Überlege dir also gut, ob und wie du eine Frau anfasst und berührst. Touche nicht an ihr rum, so nach dem Motto du versuchst so weit zu kommen wie du nur kannst. Das turnt total ab und ich unterbinde das sofort. Doch ich weiß, dass da nicht alle Frauen so selbstbewusst sind und sich dafür dann eben nicht bei dir melden.

Eine Frau muss sich bei dir wohl und sicher fühlen damit du sie für dich gewinnst.

Doch das geht nicht, wenn ich ständig Berührungsversuche abwehren muss!  Es ist wie ich schon in Punkt 4 geschrieben habe, gib der Frau den Raum den sie braucht.

 

Jetzt bin ich sehr gespannt von dir in den Kommentaren zu lesen, was deine Erfahrungen sind. Ich denke, zu diesem Thema wird es eine Fortsetzung geben, da ist noch lange nicht alles gesagt.

 

Lustvolle Grüße aus Los Angeles

Ute

 

PS: Wenn du nichts mehr verpassen willst, dann trage dich unten ein in den Lust-Letter und erhalte gratis Wissenswertes, Praktisches und Provokantes zum Thema lustvolle und befreite Sexualität.

 

 

 

c/canstockphoto8323849

Berührung ist Nahrung für Körper Geist und Seele
Sex beim ersten Date
VOLLMONDRITUAL ❤️ 21.09.2021 - 20 Uhr ❤️ Einfach zu viel SEIN! ❤️
This is default text for notification bar