Berührung gehört zu den Grundbedürfnissen eines jeden Menschen und ist Balsam für Körper, Geist und Seele!

Schon lange ist bekannt, dass Berührung für Babys lebensnotwendig ist. Sie entwickeln sich besser und sind gesünder, wenn sie viel Berührung bekommen und viel in den Arm genommen werden. Das ist bei Erwachsenen nicht so viel anders.

Berührungsarmut ist ein großes Thema in Deutschland und ist nicht nur auf viele Singles zurückzuführen, wie man vermuten könnte. Untersuchungen ergaben, dass sich Paare nur noch alle paar Tage umarmen, wenn überhaupt.

Dabei ist genau das eine große Sehnsucht von Männern und Frauen, berührt und umarmt zu werden.

Wie beim Orgasmus schüttet der Körper auch bei Umarmungen Glückshormone in Form von  Oxytocin aus. Das wirkt gesundheitsfördernd, hilft gegen Stress, vermindert Ängste und Schmerzen und stärkt das Immunsystem. Plus führt es dazu, dass man sich gut, wohl und auch geliebt fühlt.

Berührung ist ein super Weg für besseren Sex, für mehr Nähe und Intimität plus du kannst damit die Liebe wieder in Fluss bringen!

 

Lebensfreude genießen

Berührung ist nicht gleich Berührung, auf die Qualität kommt es an!

Berühre mit Qualität anstatt touchy zu sein!

Die Qualität der Berührung ist enorm wichtig. Sei nicht touchy und fahrig.

Berühre mit Kraft, Liebe und Präsenz, mit offenem Herzen und aus dem Herzen heraus.

Das fängt schon bei einer Umarmung an. Wie umarmst du jemanden? Bewusst und präsent, flüchtig, absichtslos oder mit einer Absicht, wandern deine Hände überall umher (= touchy) oder liegen sie einfach ruhig und still?

Für mich als Frau ist es sehr unangenehm, wenn ein Mann fahrig mit seinen Händen überall hin will. Das vermittelt mir weder ein Gefühl von Sicherheit, noch von wohlfühlen. Ganz im Gegenteil. Es verursacht einen Fluchtimpuls und ich unterbinde das sofort.

Berührt ein Mann mit Qualität und Präsenz, fühle ich mich wohl, sicher, kann mich fallen und einlassen. Plus es macht Lust auf mehr.

 

Wie funktioniert Berührung mit Qualität?

Wichtige Faktoren sind Präsenz, die Absicht dahinter, die Stärke der Berührung und dein Herz.

 

Präsenz

Wo bist du mit deinen Gedanken, mit deiner Aufmerksamkeit, wenn du jemanden berührst oder umarmst? Bist du mit voller Präsenz bei deinem Gegenüber oder wandern deine Gedanken (und auch Hände) irgendwie umher?

Präsenz ist mit das größte Geschenk das du jemanden machen kannst.

Wenn du Schwierigkeiten hast präsent zu sein, kannst du deine Atmung zur Hilfe nehmen. Umarme jemanden, halte still und nimm ein paar bewusste, tiefe Atemzüge. Sei im hier und jetzt und spüre, wie sich das anfühlt. Am Anfang fällt es dir vielleicht schwer das auszuhalten, doch mit etwas Übung klappt das super und du wirst merken, dass die Qualität und Intensität eine ganz andere ist.

 

Die Absicht dahinter

Was ist deine Absicht, wenn du jemanden berührst?

Willst du etwas erreichen?

Gibt es ein Ziel?

Ist deine Berührung Mittel zum Zweck, damit es zum Beispiel zu Sex führt?

Von Frauen bekomme ich oft zu hören, dass ihre Männer sie nur berühren, um dann Sex zu bekommen. Das blöde dabei ist, dass dann bei den Frauen oft sofort die Alarmglocken läuten. So nach dem Motto „jetzt will er schon wieder Sex“.   Sie wünschen sich, einfach mal nur berührt zu werden, ohne dass es gleich weiter führen muss.

 

Das interessante ist, dass wenn du absichtslos berührst und deine Berührung einer Frau schenkst ohne ein Ziel zu verfolgen, kann viel mehr entstehen.

Die Frau kann sich entfalten, hat Zeit und FreiRaum zu erblühen und kann von sich aus aktiv werden.

Das verschenkst du dir, wenn hinter der Berührung immer eine Absicht steckt.

 

Die Stärke der Berührung

Berührung darf ruhig kraftvoll und spürbar sein.

Für mich ist wichtig, dass eine Berührung auch eine Berührung ist. Das bedeutet, dass nicht nur so ein bisschen dahin gestreichelt wird, wo nicht richtig klar wird was gemeint ist oder was das werden soll, sondern dass bewusst und kraftvoll berührt wird.

Das hat auch wieder mit Präsenz zu tun. Bist du anwesend bei dem was du tust und wo du berührst oder streichst du irgendwie gedankenlos umher?  Mich turnt das zum Beispiel total ab, wenn jemand gedankenlos umher streicht, da er dann nicht bei mir ist.

Wenn du berührst, berühre bewusst und kraftvoll!

Dafür kannst du folgende Übung machen, bevor du jemanden berührst. Lege deine Handflächen aufeinander, zentriere dich, nimm ein paar tiefe Atemzüge und reibe dabei deine Handflächen aneinander. Dann berühre bewusst und kraftvoll und folge der Energie.

Was meine ich mit kraftvoll?

Probiere selber an deinem Arm aus wie es sich anfühlt, wenn du ganz leicht mit den Fingern an deinem Arm auf und abfährst und wie es sich anfühlt, wenn du deine ganze Handfläche benutzt und ein bisschen Druck drauf gibst.

Leicht mit den Finger zu berühren und über den Körper zu streichen ist durchaus auch reizvoll, doch eine Berührung mit der ganzen Handfläche und einem leichten Druck, hat nochmals eine ganz andere Qualität. Probiere es einfach aus, dann merkst du den Unterschied.

 

Berühre mit offenem Herzen

Ich liebe es zu berühren. Nicht nur körperlich, sondern auch im Herzen.

 

Wenn dein Herz offen ist und deine Berührung aus dem Herzen heraus kommt, hat das eine ganz andere Qualität, wie wenn du einfach nur mechanisch etwas tust um etwas zu erreichen.

 

Sei ehrlich mit dir selbst und überprüfe, berührst du mit offenem Herz und aus deinem Herzen heraus?

Falls nicht kannst du dich darin üben, dein Herz zu öffnen und in deine Berührung einfließen zu lassen. Öffne dein Herz und verbinde dich bewusst mit ihm, bevor du jemanden berührst. Auch hier gilt, austesten und Unterschiede spüren.

Eine Steigerung davon ist, dich nicht nur mit deinem eigenen Herzen zu verbinden, sondern auch mit dem Menschen, den du berührst.

Was sind deine Erfahrungen? Wie geht es dir damit?

Ich freue mich von dir in den Kommentaren zu lesen.

 

Herzliche Grüße

 

Ute

 

PS: Wenn du nichts mehr verpassen willst, dann trage dich unten ein in den Lust-Letter und erhalte gratis Wissenswertes, Praktisches und Provokantes zum Thema lustvolle und befreite Sexualität.

 

c/canstockphoto4241402

Liebeskugeln für einen starken Beckenboden und deine Lust
5 Tipps wie du eine Frau für dich gewinnst