Dieser Sommer ist heiß, heiß, heiß. Einfach wundervoll. Ich mag es heiß … und nicht nur im Sommer … zwinker. Eine tolle Zeit vieles zu tun, was sonst nicht möglich ist. Deshalb geht es heute um Tipps und Ideen, lustvoll und sexy durch den Sommer zu schwingen. Ich erzähle dir, was das für mich bedeutet und was für mich dazu gehört. Ich fange brav an und steigere mich dann.

 

Ein absolutes Muss für mich – rot lackierte Fußnägel und schöne Füße

Ich liebe es, barfuß zu sein und sobald die Barfußsaison los geht, wechseln meine Fußnägel von unlackiert auf rot lackiert. Über den Winter lasse ich sie bewusst unlackiert, damit sie atmen und sich auch etwas erholen können. Ich habe den Eindruck, das tut ihnen gut. Doch im Sommer ist rot lackiert ein Muss für mich. Da bin ich auch sehr einfach gestrickt. Immer rot, immer die gleiche Marke …  Und ganz wichtig, nicht nur schön lackiert sondern auch gut gepflegt. Manchmal staune ich ja echt, wenn ich wunderschöne Frauen sehe, bis ich auf die Füße schaue. Da schüttelt es mich dann. Ich liebe meine Füße und habe ihnen schon immer Aufmerksamkeit geschenkt. Sie bekommen auch nur das Beste, so dass sich manche Kosmetikerin schon gewundert hat, was ich an meine Füße schmiere. Doch wieso soll nur das Gesicht etwas besonders Gutes bekommen und nicht auch die Füße? Schließlich tragen sie mich den ganzen Tag.

Dazu kommt, dass Füße sehr erotisch und sinnlich sind. Wenn jemand meine Füße massiert, könnte ich stundenlang hin halten, entspanne total und schwebe dahin. Zusätzlich habe ich entdeckt, dass es am Fuß sehr lustvolle Stellen gibt. Und seid ein Mann einmal an meinen Zehen gelutscht hat, weiß ich auch, wie erotisch und stimulierend das ist. Sehr zu empfehlen! Doch dafür müssen sie natürlich gepflegt sein. Also einfach mal die eigenen Füße und die des Partners erkunden, berühren, massieren und nichts dabei auslassen.

Ein Tipp für Männer:

Viele Frauen lieben es, wenn ihre Füße massiert werden, so richtig lange und ausgiebig. Das erdet sie und bringt sie raus aus dem Kopf. Und wenn du ihr ein Geschenk machen willst, tust du nichts anderes, nur die Füße massieren. Also nicht die Füße massieren, um Sex zu bekommen. Sondern die Füße massieren, um ihr ein Geschenk zu machen. Und dabei sollte es dann auch bleiben.

Es sei denn, SIE WILL MEHR, was durchaus passieren kann. Wenn du es nur tust, um mehr zu erreichen, lass es lieber, sie spürt das und macht dann dicht. Doch wenn du ihr viele Geschenke dieser Art machst und sie nicht bedrängst, wird sie sich mit der Zeit immer mehr öffnen.

Sonne auf nackter Haut

Ich bin eine bekennende FKK Baderin. Ich liebe Sonne auf nackter Haut. Und meine Vulva liebt das ganz besonders. Das tut ihr so gut. Kann ich nur empfehlen das auszuprobieren und deiner Vulva einmal dieses Geschenk zu machen. Kann auch einfach auf dem Balkon sein, wo keiner hin sieht. Mir kommt es immer so vor, als ob es Nahrung für sie ist. Es darf natürlich auch erotisch und sinnlich sein, muss jedoch nicht. Einfach nur deine Vulva mit Sonne verwöhnen. So yummi!

Sexy Kleider – Kopf hoch – Brust raus und die Hüften schwingen lassen

Vor kurzem war ich nur ein paar Tage auf Mallorca am Meer und habe mich von Sonne, Strand und Meer so richtig verwöhnen lassen. Jeden Abend habe ich mich hübsch gemacht. Ich hatte so richtig Lust darauf. Habe ein schönes sexy Kleid angezogen wo meine weiblichen Vorzüge gut zur Geltung kommen, Schmuck angelegt, bisschen die Augen geschminkt und fertig. Und immer wenn ich das tue stelle ich fest, dass ich einen ganz anderen Gang und eine andere Wirkung habe. Automatisch gehe ich aufrecht, Kopf hoch, Brust raus und natürlich ein Lächeln auf dem Gesicht. Dann sammle ich mich innerlich einen Moment und wenn ich gehe, lasse ich die Hüften schwingen (mit jedem Schritt links, rechts, links, rechts …). Das macht so viel Spaß und tut total gut! Wenn ich das Ganze noch toppen möchte, ziehe ich hohe Schuhe dazu an. Einfach super. Das schöne dabei ist, dass ich das für mich tue und mich an mir selbst erfreue. Ja das tut gut, sehr gut und es lässt mich noch weicher und noch weiblicher werden, noch mehr in mir selber ruhen.

Sex im Freien

Mich von der Sonne genährt auf der grünen Wiese selbst zu befriedigen, ist einfach herrlich. Kann natürlich auch auf dem Balkon, im Garten, im Wald, am Strand, hinterm Maisfeld oder sonst an einem schönen Platz sein. Bisschen prickeln und das Gefühl erwischt zu werden und etwas Verbotenes zu tun, kann auch stimulierend sein.

Sex unter Wasser, im Meer oder See

Das ist wundervoll und kann auch ganz unauffällig stattfinden. Bis zum Bauch im Wasser stehend, die Beine eng um den Partner geschwungen, kann niemand so genau sagen, was ihr da tut … Dazu gibt es ja noch Hände und Finger und Lippen

Über erotisches Picknick und Liebeskugeln im Freien tragen, habe ich hier schon geschrieben.

Es gibt natürlich noch einiges mehr. Was sind deine Tipps? Wie gehst du lustvoll und sexy durch den Sommer? Ich freue mich von dir in den Kommentaren zu lesen.

Lustvolle Grüße
Ute

 

PS: Wenn du nichts mehr verpassen willst, dann trage dich unten ein in den Lust-Letter und erhalte gratis Wissenswertes, Praktisches und Provokantes zur weiblichen Sexualität.

 

©canstockphoto28207046, canstockphoto3929758

 

Vollmondritual - pure Weiblichkeit auftanken
Wie du mit erotischen Spielsachen dein Liebesleben bereichern kannst