Heute werde ich sehr direkt, über etwas das mir sehr am Herzen liegt. Das ist nichts für empfindsame Gemüter. Wenn du also eher zart besaitet bist, lies lieber nicht weiter. Ich habe dich gewarnt.

Was mich immer wieder sehr erstaunt ist, welche Priorität Sexualität bei Frauen hat. Zuerst kommt die Familie, die Kinder (was für eine Zeit lang ganz normal ist, nur dass wir uns hier richtig verstehen), dann der Partner, der Haushalt, die Wohnung, der Job, die Hobbies, dann lange nichts und wenn es dann noch zufällig mal passt, der Sex. Oder wenn noch keine Kinder da sind, kommt zuerst der Job, dann der Partner, die Wohnung und der Haushalt, die Hobbies, nicht zu vergessen die Bügelwäsche und wenn noch irgendwo Platz ist, was natürlich selten der Fall ist, kommt der Sex.

Und der soll dann auf Knopfdruck atemberaubend, aufregend, lustvoll, geil und sexy sein.

 

Ich meine mal ganz ehrlich, wie soll etwas das null Priorität hat und nur dann dran kommt, wenn sonst nichts ansteht oder die Pflicht ruft,

aufregend, prickelnd, erfüllend, atemberaubend, orgastisch, leicht, lustvoll und noch viel mehr sein?

 

Das ist eine große Illusion und noch viel mehr Ironie, auf die ich heute eingehe. Ja ich weiß, damit trete ich einigen auf die Füße, das ist Absicht. Es ist mir wichtig, eine Herzensangelegenheit und es ist an der Zeit, das ins Bewusstsein zu holen! Dich wach zu rütteln. Denn bei vielen ist das gar keine böse Absicht, sondern schlicht und einfach völlig unbewusst.

 

Vor kurzem sagte ich zu einer Freundin: „Ist ja interessant, das selbst die Bügelwäsche wichtiger ist, als du selbst“. Da wurde sie erst einmal still. So hatte sie das noch gar nicht gesehen. Es war noch nicht im Bewusstsein angekommen. Was sich durch die direkte, doch liebevolle Ansprache geändert hat. Worüber sie übrigens auch sehr dankbar ist, weshalb sie mir erlaubt hat, das hier zu schreiben.

 

 

Zeit ist immer eine Frage von Priorität.

Das ist alles. Wir haben alle die gleiche Zeit. Die Frage ist: Was hat Priorität?

 

Ein anderer Aspekt ist, dass sich viele Frauen nur dann mit ihrer Sexualität befassen, wenn die Beziehung in Gefahr ist. Und noch viel schlimmer, wenn die Beziehung dann vorbei ist, haben sie überhaupt keine Motivation mehr, etwas für sich zu tun. Mich erstaunt das. Ich frage mich, was ist das, dass Sexualität so vielen Frauen so wenig wichtig ist? Dass sie sich sogar davon abschneiden, ihre Sexualität begraben. Bis jetzt habe ich noch keine wirkliche Antwort gefunden, vielleicht kannst du mir ja dabei helfen. Dann schreib mir in den Kommentaren davon.

 

Und nur dass wir uns richtig verstehen, ich kann die Einwände schon hören. Es ist mir schon klar, dass es im Leben Phasen gibt, wo Sexualität weniger wichtig ist. Das ist klar und das habe ich auch. Doch wenn das konstant so ist oder man nicht mehr zurück findet, schadet es dir selbst und deiner Beziehung.

 

Sexualität ist die größte und stärkste Lebensenergie die es gibt. Sie durchdringt einfach alles.

 

Da stellt sich also schon einmal die Frage: Wie viel Zeit und welche Priorität gibst du ihr?

 

Das nächste ist, dass sich Frauen nicht mit sich selbst in Bezug auf ihre Sexualität beschäftigen wollen. Doch der Sex mit dem Partner, der soll dann fantastisch sein. Ich frage dich ernsthaft, wie soll jemand anderes Spaß mit dir haben, wenn du selber keinen mit dir hast? Wie soll das funktionieren?

Wie willst du dich fallen lassen können, hingeben, wenn du keine Ahnung von dir selbst hast? Hingabe hat sehr viel mit Sicherheit zu tun. Und zwar nicht so sehr, wie oft vermutet, in Bezug auf das Gegenüber, sondern auf dich selbst.

 

  • Wie sicher bist du dir selber?

  • Wie sehr kannst du dir selbst vertrauen?

  • Wie sehr sorgst du beim Sex für dich?

  • Was lässt du beim Sex mit dir machen, obwohl es dir nicht wirklich gefällt?

  • Kennst du deine Grenzen?

  • Kennst du deine Bereitschaft, deine Grenzen zu erweitern?

  • Wie sicher bist du dir deiner selbst?

 

Wenn du dir deiner selbst sicher bist, dich kennst, dann kannst du dich auch in eine Begegnung rein fallen lassen. Dich hingeben und loslassen.

Dann weißt du, dass du sicher bist und dein Herz öffnen kannst. Du weißt was passt und was nicht. Weil du dich selber kennst. Du weißt innerhalb von 3 Sekunden was stimmig ist und was nicht und du bist ganz klar dabei. Du bist mit dir und deinem Herzen verbunden.

 

Du bist die Hüterin von deinem Schatz, deinem Heiligsten, deiner Vulva und lässt niemanden ein, wenn es nicht stimmig ist.

Du lässt dich nicht ein, wenn du nicht bereit bist und dein Herz nicht offen ist.

 

So viele Frauen sehnen sich nach Frau sein, nach Hingabe, nach herzbasiertem – herzverbundenem Sex.

Doch sie sind nicht bereit, dafür etwas zu tun, sich weiter zu entwickeln. Sie sind weder mit sich selbst, noch mit ihrem Herzen, geschweige denn mit ihrer Vulva, ihrer Weiblichkeit verbunden. Sie stellen ihre Vulva zu Verfügung für Sex, sie benutzen sie zur Selbstbefriedigung. Doch sorgen sie auch für sie?

 

Bist du in Kontakt mit deiner Vulva, mit deinem Heiligsten?

 

Das klingt jetzt vielleicht hart und ganz ehrlich, das ist es auch. Und es ist mir ein Herzensanliegen, das einmal so direkt zum Ausdruck zu bringen.

Du sehnst dich danach Frau zu sein und bist nicht mit deiner Weiblichkeit verbunden? Es ist Zeit wach zu werden, aufzuwachen!

So langsam merkst du die Ironie von dem Ganzen. Das kann so nicht funktionieren. Und guter Sex, eine erfüllte Sexualität, fällt nicht einfach so vom Himmel. Die gute Nachricht ist, du kannst es lernen. Schau mich an, ich habe all das auch gelernt und lerne immer noch. Das hört nie auf. Ich habe mich selbst kennengelernt, Verletzungen geheilt, meine Dramen hinter mir gelassen, mit mir und meinem Körper Frieden geschlossen … Als ich damit begann war ich Single und hatte in keinster Weise vor beruflich irgendetwas mit Sexualität zu tun. Ich habe das ganz allein für mich gemacht. Weil es mir wichtig war, weil ich es mir wert war. Ich wollte da für mich weiterkommen,  ich war neugierig und wollte mehr.

Mehr vom Leben, mehr von mir selbst, mehr von mir als Frau. Ich wollte raus aus der Schwere, rein in mehr Leichtigkeit, mehr Freude, noch mehr Lust, mehr Lebensqualität, mehr Qualität im Leben … denn Sexualität durchdringt alle Lebensbereiche.

 

Die Welt braucht sexuell erwachte Frauen.

Dafür trete ich an.

 

  • Frauen, die mit sich selbst, mit ihrem Herzen und ihrer Weiblichkeit verbunden und in Frieden sind und ihre Sexualität leben.

  • Frauen, die aus sich selbst heraus schöpfen, verbunden mit ihrer Quelle.

  • Frauen, die diese enorme Kraft und Quelle für sich selbst und dann für ihre Liebsten nutzen und in die Welt hinaustragen.

  • Frauen die zu sich selbst stehen, zu dem was sie in ihrer Sexualität brauchen und wollen. Ganz egal was es ist.

 

 

Frauen die bereit sind, Verantwortung für sich selbst und für ihre Sexualität zu übernehmen. Denn nur so kehrt Frieden ein.

Frieden in dir.

Frieden unter den Geschlechtern.

Für ein besseres Miteinander untereinander!

 

Die Rufe nach Frieden in der Welt sind groß. Wie wäre es, wenn wir bei uns selber anfangen? Denn wenn jeder  Frieden mit sich selbst macht, herrscht auch Frieden auf der Welt. Und gerade in der Sexualität, herrscht sehr viel Krieg. Krieg mit sich selbst, mit dem eigenen Körper und Krieg unter den Geschlechtern.

 

Deshalb, wach auf! Werde dir deiner selbst bewusst. Entdecke die Kraft deiner eigenen Sexualität und lebe sie. Mach Frieden mit dir und allem was da noch ist. Wenn du noch nicht auf dem Weg bist, dann starte jetzt. Jetzt ist die Zeit!

 

Wenn du dabei Begleitung brauchst, ich bin da. Ich bin den Weg schon gegangen und kann dir helfen. Du kannst dir hier deinen gratis Termin für ein Erstgespräch vereinbaren. HIER KLICKEN

 

Sexualität lässt sich nicht mehr unter den Teppich kehren. Sie lässt sich nicht mehr unterdrücken. Sie will raus! Raus zu dir, raus in die Welt! Sie will leben und gelebt werden.

 

Wach auf, jetzt ist die Zeit! Du hast nur das Beste verdient, auch in deiner Sexualität! Gib dich nicht mit weniger zufrieden. Nimm dir das, was die Schöpfung für dich bereit hält. Du hast es verdient und es steht dir zu. Nur nehmen, musst du es dir selbst. Es steht bereit und wartet auf dich.

 

Nutze deine sexuelle Kraft für dein Leben, um deine Ziele zu erreichen, für deine Familie und deine Liebsten, für deinen beruflichen Erfolg und so vieles mehr.

 

Nimm deinen Platz ein, im Kreis der sexuell erwachten Frauen. Herzlich willkommen!

 

 

Ich freue mich auf dich!

 

Ute

Eine erotische Geschichte - Kassandra und Henry
Täuscht du deinen Orgasmus noch vor oder bist du schon echt?